Kaufberatung – Worauf sollten Sie achten?

Bei so vielen Kaffeevollautomaten die es auf dem Markt gibt, kann schnell Verwirrung herrschen, wenn Sie den besten Vollautomaten suchen. Alle Maschinen haben folgende Standardfunktionen gemeinsam: Mahlen, Dosieren, Aufbrühen und ein bis zwei Getränke gleichzeitig zubereiten. Darüber hinaus gibt es viele verschiedene Möglichkeiten die Maschinen zu bedienen, abhängig von den Optionen und Kapazitäten. Bei diesen Aspekten müssen Sie selbst wissen, was für Sie sinnvoll erscheint. Dabei eignet es sich die Frage zu stellen, wie viele Getränke Sie pro Tag voraussichtlich zubereiten und wie viele Personen den Vollautomaten benutzen.
Kaffeevollautomat-Kaufberatung Welcher ist der beste Kaffeevollautomat?

Wir werden oft gefragt Welcher ist der beste Kaffeevollautomat im Test? Und die einzig korrekte Antwort darauf lautet: „Für welche Zwecke nutzen Sie das Gerät?“ Es gibt nicht den besten Kaffeevollautomaten. Einige Geräte eignen sich für einige Dinge besser und für andere schlechter. Da ist es wichtig herauszufinden, welches das beste Modell für Ihre eigenen Bedürfnisse ist. Schließlich ist jeder anders. Daher haben wir Ihnen die folgende Liste bereitgestellt, um Ihnen eine möglichst gute Kaufberatung zu ermöglichen. Machen Sie sich am besten eine Liste mit den Funktionen die Sie benötigen. Das wird Sie dabei unterstützen, die große Auswahl der Kaffeemaschinen einzugrenzen. Nachfolgend entdecken Sie die wichtigsten Eigenschaften.

Kaufberatung – Was ist vor dem Kauf eines Vollautomaten wichtig?

Zusätzliches Kaffeefach

Die meisten gewöhnlichen Kaffeemaschinen haben nur einen Kaffeebehälter. Somit können Sie auch nur eine Kaffeesorte trinken. Doch was ist wenn Sie sich manchmal einen Entkoffeinierten-Kaffee wünschen? Hier kommt das zusätzliche Kaffeefach ins Spiel. Die meisten neuen Vollautomaten haben dieses standardmäßig. Oftmals kann hier nur Kaffeepulver eingefüllt werden, aber es bietet Ihnen eine hohe Flexibilität, wenn Sie mehrere Kaffeesorten trinken.

Dampffunktion

Wenn Sie öfters Dampf erzeugen um Milch für Cappuccino, Latte Macchiato oder einen heißen Kakao aufzuschäumen, beachten Sie wie lange die Maschine zum Erzeugen des Dampfes benötigt. Die meisten Geräte mit einem einfachen Durchlauferhitzer haben eine höhere Verzögerung, bis der Dampf zur Verfügung steht. Dabei sollten Sie auch beachten, dass einige Kaffeevollautomaten eine gewisse Abkühlzeit benötigen, bevor Sie damit wieder Kaffee machen können. Sollten Sie diese Funktion also auf benutzen, sei Ihnen ein doppelter Durchlauferhitzer ans Herz gelegt. Damit werden Sie die Verzögerung zwischen dem Aufbrühen und Dampf erzeugen drastisch reduzieren.

Kapazität

Die Kapazität des Kaffeebohnenbehälters ist ausschlaggebend dafür wie stark der Kaffee wird. Größere Behälter ermöglichen Ihnen außerdem, größere Mengen an Inhalt zu erstellen. Die gewöhnliche Spanne liegt zwischen 8-16 g.

Kaufberatung-Vollautomat

Geschmacksstärke des Kaffees

Ein einfacher Weg die Stärke Ihres Kaffees zu verändern ist, das Mahlwerk zu verändern. Je mehr Kaffeebohnen in das Mahlwerk gelangen, desto stärker wird der Kaffee. Viele Kaffeevollautomaten bieten Ihnen die Option, das Mahlwerk einzustellen. Haben Sie eine Maschine mit digitalem Display, wird es dort eine Voreinstellung geben. Oftmals können Sie die Stärke auch über ein vorprogrammierten Knopf einstellen.

Druck beim Aufbrühen (Bar)

Manche High-Endgeräte erlauben Ihnen den Druck beim Aufbrühen zu verändern. Dies hat eine direkte Auswirkung auf den Geschmack und beeinflusst den produzierten Schaum. Das bedeutet nicht, dass sie Unmengen an Schaum erzeugen. Viele andere Variablen spielen dabei ebenfalls eine wichtige Rolle (beispielsweise die Röstung der Kaffeebohnen, Typ der Kaffeebohnen etc.).

Digitale Einstellmöglichkeiten

Die einfachsten Maschinen benutzen LEDs und einfache Symbole um ihn anzuzeigen, welche Funktion diese innehaben. So gut wie alle Maschinen zeigen Ihnen an, sobald der Wassertank leer ist oder Sie die Abfallbox ausleeren müssen. Manchmal bedeutet das Blinken der LED verschiedene Dinge und Sie müssen selbst herausfinden, wo das Problem liegt. Bei einem digitalen Display zeigt Ihnen die Maschine genau an, wo das Problem liegt. Ein Digital Display ist ebenfalls leichter programmierbar. Weiteres können Sie jederzeit aus der entsprechenden Bedienungsanleitung entnehmen. Die Erfahrung hat allerdings gezeigt, dass sich ein Digital Display wesentlich leichter und komfortabler bedienen lässt.

Temperaturkontrolle

Üblicherweise ist dies eher eine Einstellung zwischen niedriger-/hoher Temperatur, anstelle einer exakten Temperatureinstellung. Die voreingestellte Temperatur ist in den meisten Fällen ausreichend, besonders wenn Sie den eingebauten Tassenwärmer benutzen (falls Ihr Gerät über diese Funktion verfügt). Wenn Sie Ihren Espresso etwas heißer mögen, dann ist dies sicherlich eine nette Funktion.

Uhr-Einstellungen

Einige der Kaffeevollautomat haben eine digitale Uhr, an der sie eine Zeit voreinstellen können, wann sich die Maschine automatisch abschaltet oder in den Standbymodus geht. Sie können dort ebenfalls einstellen, dass sich die Maschine abschaltet, sobald Sie eine gewisse Anzahl an Kaffees oder Espresso zubereitet haben. Da sich die meisten Maschinen nach wenigen Minuten aufheizen lassen, ist dies keine allzu wichtige Funktion für die meisten Kaffeetrinker.

Touchscreen und Knöpfe

Einige der digitalen Vollautomaten haben eine 1-2 Zeilenanzeige. Teilweise benutzen Sie immer noch Knöpfe um die verschiedenen Programme anzuwählen. Etwas teurere Modelle verfügen über Touchscreen-Displays, an denen Sie ein Wort oder Bild antippen. Welche der Optionen Ihnen lieber ist, ist eine persönliche Präferenz.

Automatische Wartung

Regelmäßiges Reinigen und Entkalken der Maschine ist wichtig um die Langlebigkeit und Leistung des Vollautomaten zu gewährleisten. Gerade dieser Punkt wird oftmals nicht beachtet. Es gibt üblicherweise drei verschiedene Wartungsarten: Kaffee-Ölreinigung, Milchreinigung und Entkalkung. Einige Maschinen werden Ihnen nach einem gewissen Intervall anzeigen, dass diese gereinigt oder entkalkt werden müssen. Andere Maschinen wiederum haben einen automatischen Reinigungszyklus. Diese Art von Kaffeevollautomaten nimmt ihn jegliche Arbeit von den Schultern.

Photos © by amenic181 Vichaya Kiatying-Angsulee– FreeDigitalPhotos.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.